judithschmid

Auszug aus der Presse:

Herr Nordwinds schneiende Frau Holla gibt Judith Schmid mit klarer, lichter Stimme und kühlem Sexappeal. Zürcher Oberländer

Judith Schmid glänzt als Holla nicht nur wegen ihres wunderschönen Glitzerkostüms. Tagesanzeiger

Il Turco in Italia, Opernhaus Zürich
Cecilia Bartolis Gegenspielerin, die Zigeunerin Zaida, wird von der Aargauerin Judith Schmid gesungen. Keck entgegnet sie dem Star: Ihre Stimme hat eine angenehme Fülle erreicht, deren Kern farbig funkelt. Aargauer Zeitung

Unbedingt nach einer grösseren Rolle als derjenigen der Zaida verlangt die glasklar und sehr musikalisch singende Judith Schmid. Basler Zeitung

Judith Schmid schliesslich, die als Selims Geliebte Zaida als Einzige keine komische Rolle hat, ist stimmlich und darstellerisch genau so, wie der Dichter sie beschreibt: schön und interessant. Nur wenn die Bartoli dreinschlägt, dann gibt sie ohne weiteres zurück. Diverse Agenturen