Repertoire

Johannes Brahms: Zigeunerlieder
Benjamin Britten: Cabaret Songs
Hector Berlioz: Les Nuits d’Eté
Antonin Dvorak: Zigeunerlieder
Paul Graener:Galgenlieder
Manuel de Falla: Siete Canciones Populares Espanolas
Gustav Mahler: Kindertotenlieder, Das Lied von der Erde, Rueckertlieder
Maurice Ravel: Les Histoires Naturelles
Robert Schumann: Frauenliebe und Leben
Mauricel Ravel: Cinq Mélodies Populaires Grècques
Edward Rushton: China Soup
David Philip Hefti: Rosenblätter

Ausgewählte Lieder von Beethoven, Barber, Berlioz, Brahms, Debussy, Elgar, Fauré, Granados, Grieg, Hahn, Haydn, Hindemith, Ives, Korngold, Mahler, Mozart, Mendelssohn, Purcell, Poulenc, Rachmaninoff, Satie, Schubert, Schumann, Strauss, Tippett, Vaughan Williams, Wagner, Weill, Wolf

Johann Sebastian Bach: Johannespassion, Matthäuspassion, Weihnachtsoratorium
Ludwig van Beethoven: C-Dur Messe, 9. Sinfonie, Chorfantasie
Hector Berlioz: Les Nuits d’Eté
Anton Bruckner: f-moll Messe
Antonio Caldara: Maddalena ai piedi di Cristo
Antonin Dvorak: Requiem, Stabat Mater
Georg Friedrich Händel: Messias, Armida abbandonata
Joseph Haydn: Salve Regina, Theresienmesse, Harmoniemesse
Arthur Honegger: Le Roi David
Gustav Mahler: Kindertotenlieder, Das Lied von der Erde
Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang, Elias
Wolfgang Amadeus Mozart: verschiedene Messen, Requiem, Davidde Penitente, La Betulia Liberata, Konzertarie „Ch’io mi scordi di te“
Gioacchino Rossini: Petite Messe Solennelle
Antonio Vivaldi: Gloria
Marc-Antoine Charpentier: Messe de Minuit

Carmen Georges Bizet: Carmen
Mercédès Georges Bizet: Carmen
Clotilde Vincenzo Bellini: Anna Bolena
Smeton Gaetano Donizetti: Norma
Alisa Gaetano Donizetti: Lucia di Lammermoor
Küchenjunge Antonin Dvorak: Rusalka
Madelon Umberto Giordano: André Chénier
Bersi Umberto Giordano: André Chénier
Siébel Charles Gounod: Faust
Holla Heinz Karl Gruber: Der Herr Nordwind
Sesto Georg Friedrich Händel: Giulio Cesare in Egitto
Hänsel Engelbert Humperdinck: Hänsel und Gretel
Varvara Leos Janacek: Katja Kabanova
Fuchs Leos Janacek: Das schlaue Füchslein
Mrs. C. Umney Marius Felix Lange: Das Gespenst von Canterville
Annio Wolfgang Amadeus Mozart: La Clemenza di Tito
Arbate Wolfgang Amadeus Mozart: Mitridate
Cherubino Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro
2. /3. Dame Wolfgang Amadeus Mozart: Zauberflöte
Dorabella Wolfgang Amadeus Mozart:Cosi fan tutte
Schenkwirtin Modest P. Mussorgski: Boris Godunow
Polina/Milowsor Modest P. Mussorgski: Pique Dame
Frau Reich Otto Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor
Niklaus/Muse Jacques Offenbach: Hoffmanns Erzählungen
Silla Hans Pfitzner: Palestrina
Musico Giacomo Puccini: Manon Lescaut
Suzuki Giacomo Puccini: Madame Butterfly
Zaida Gioacchino Rossini: Il Turco in Italia
Tisbe Gioacchino Rossini: La Cenerentola
Königin | Kürtchen Irister: Schiporst Die Gänsemagd
Olga Pjotr I. Tschaikowski: Eugen Onegin
Annina Giuseppe Verdi: La Traviata
Tebaldo Giuseppe Verdi: Don Carlo
Meg Page Giuseppe Verdi: Falstaff
Emilia Giuseppe Verdi: Otello
Federica Giuseppe Verdi: Luisa Miller
Erda Richard Wagner: Rheingold
Waltraute Richard Wagner: Walküre
Erda Richard Wagner: Siegfried
1. Norn | Flosshilde Richard Wagner: Götterdämmerung
2. Knappe | Blumenmädchen Richard Wagner: Parsifal
1. Magd Richard Strauss: Elektra
Mescalina György Ligeti: Le Grand Macabre (bis und mit Generalprobe)

Mescalina

 Le Grand Macabre Die extremste und schwierigste Rolle, Mescalina, ist gleichzeitig auch eine Figur, welche ich liebgewonnen habe.
Das hätte ich mir jedoch anfänglich beim Anschauen der Noten überhaupt nicht vorstellen können.
Und gerade darin lag für mich der Reiz und gleichzeitig die Herausforderung, nämlich in ein ganz anderes Fach einzutauchen und mehr Schauspielerin als Sängerin zu sein – schreiend sprechen, singend sprechen, singend singen.
Mescalina vermittelt trotz ihrer wechselhaften Launen und Ausbrüche Herzlichkeit und Wärme – das macht sie für mich liebenswert.

Muttersprache

Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen.

Yehudi Menuhin