Judith Schmid

Seit fast 20 Jahren ist sie als gefragte und vielgelobte Solistin u.a. am Opernhaus Zürich engagiert, etwa in Hosenrollen als Smeton („Anna Bolena“), Sesto („Giulio Cesare“), Silla („Palestrina“) aber auch als Suzuki („Madama Butterfly“), Polina („Pique Dame“), Federica („Luisa Miller“), Maddalena („Rigoletto“), Emilia („Otello“) und in vielen weiteren Rollen. In jüngster Zeit verschiebt sich ihr Fokus zunehmend ins dramatische Fach.

In der Saison 2016/17 war Judith Schmid als Solistin sowohl in Zürich als auch am Staatstheater Nürnberg zu erleben, wo sie in den Rollen als Erda („Rheingold“), Waltraute („Walküre“), Erda („Siegfried“), Erste Norn und Flosshilde („Götterdämmerung“) erfolgreich debütierte.

Seit einigen Jahren gibt Judith Schmid ihre Gesangs- und Bühnenerfahrung an junge professionelle Sänger weiter, ab 2017 auch als Dozentin für Gesang an der Hochschule Luzern.

Mehr -> Vita

Der Fuchs

Das schlaue Füchslein  In der Inszenierung von Katharina Thalbach wurde diese Oper in Zürich aufgeführt.
Wenn ich an meine Rolle des Fuchses denke, erinnere ich mich vor allem an die Spielfreude, welche diese Rolle nebst dem Gesang versprühte.
Der Fuchskopf wurde nach meinem Kopf und meiner Physiognomie entworfen und in aufwändiger Arbeit der Plastiker grandios gestaltet, so dass das Singen und Spielen mit  dem aufgesetzten Fuchskopf reibungslos ablief.
In der Zeit der Proben zu dieser Oper sind mir auffallend viele echte Füchse begegnet – ich fühlte mich fast schon als Familienmitglied.

Voice

I didn't really like opera. I liked cheerleading and boys and, later, smoking. So my opera career was cut short when I was 15. My dad got sick, and we couldn't afford the lessons, so I stopped and became a cheerleader and wrecked my voice.

Meryl Streep